Rss

Indoorcup Halle

Auch verlieren gehört dazu

Leider war unser Saisonstart in diesem Jahr nicht erfolgreich. Bei unserem ersten Wettkampf am Samstag, den 20.01.2018 beim 10. Halleschen Indoorcup war das Glück nicht auf unserer Seite.

Wir hatten ein Mixed-Boot und ein Frauen-Boot gemeldet. Mit zehn Frauen und sechs Männern machten wir uns auf den Weg nach Halle-Neustadt. Dank Unterstützung von Melli und Doreen vom „Chemie Express“ und Ralf vom KC Bad Dürrenberg e.V. konnten wir die Mannschaften optimal besetzen bzw. durchtauschen und mussten nicht alle Rennen doppelt fahren. Auch für zwei Neumitglieder war diese Veranstaltung der Sprung ins kalte Wasser. Denn außer ein paar Trockenübungen mit dem Paddel beim wöchentlichen Hallentraining saßen die beiden noch nie im Boot zum Paddeln.

GSR - Bild 1-Das FrauenteamDas Frauenteam:
vorn, von links nach rechts: Anke, Kerstin, Stephanie, Diana, Doreen
hinten, von links nach rechts: Melli, Nancy, Sophie

Wir ließen uns jedoch nicht beirren und stiegen für jedes einzelne Rennen mit Kampfgeist und Siegeswillen in das Sportgerät. Das Startsignal ertönte und wir zogen die Paddel kraftvoll durchs Wasser. Aber das taten die gegenübersitzenden Mannschaften auch. Offensichtlich kräftiger als wir. So stiegen wir nach jedem Rennen als Verlierer aus dem Boot.

GSR - Bild 2-Das MixedteamDas Mixedteam:
vorn, von links nach rechts: Jens, Kerstin, Moni
hinten, von links nach rechts: Peter, Susanne, Nancy, Ralf, Marcel
(Fotos: Kleintierpension Sissy & Lissy)

Vielleicht war es dem fehlenden Training geschuldet, vielleicht waren wir am Samstag nicht fit genug, vielleicht waren die Gegner tatsächlich wesentlich stärker als wir?

Wir nehmen die Erfahrungen dieses Wettkampftages mit, werden sie auswerten und das Training anpassen. Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. Die nächste Herausforderung steht bereits im Saisonplan: 17.02.2018 – Indoorcup Bitterfeld!

„Glück Auf“
Susanne Jäkel