Rss

9. Indoorcup Dessau

Am Samstag, den 11.03.2017 fuhren wir zum 9. Indoorcup nach Dessau. 13:00 Uhr war Treffpunkt an der Schwimmhalle. Dieses Jahr starteten wir nur mit einem Sort-Mixed-Team. Nach der Teamcaptainbesprechung und noch einigen Tipps und Taktikbesprechungen durch unseren Trainer Loki sind wir 14:06 Uhr ins erste Rennen gegen die Spreepoint-Dragons aus Berlin angetreten und gewannen dieses Rennen.

Hochmotiviert und zufrieden gingen wir 14:40 Uhr zum 2. Rennen gegen die „Mutigen Stromschnellen“ aus Dessau an den Start. Aber dieses Mal war die die stärkere Mannschaft die Gegenseite.

Unbenannt1MtV Drachenwölfe aus Wolfsburg gegen Geiseltaler Searunners

Wir ließen uns nicht demotivieren und kämpften im 3. Rennen um 15:12 Uhr gegen das MtV Team aus Wolfsburg. Es war ein harter Kampf und wir schenkten uns nichts, aber die Wolfsburger besiegten uns ganz knapp. Deswegen ließen wir den Kopf nicht hängen, wir waren zum Kämpfen nach Dessau gefahren!

15:40 Uhr begaben wir uns zum vierten Rennen gegen die Spreepoint-Dragons wieder hochmotiviert, aber das Rennen dauerte nicht sehr lange und wir waren unterlegen.

Dann 16:10 Uhr das letzte Rennen gegen die Ghostdragons aus Halle. Alle waren hochkonzentriert, jeder Schlag von uns saß und wir kämpften und siegten.

Diese Freude! Wir konnten es doch!

Das macht unser Team der Geiseltaler Searunners aus:

„Wir kämpfen hart, wir kämpfen fair“

Somit kamen wir am Ende in der Gesamtwertung auf Platz 7.

dsc_0307Glückliche Teilnehmer beim Indoorcup (Fotos: Dragon One Dessau)

„Glück Auf“

Kerstin Hotopp und Susanne Jäkel